Digitaltechnik Rocomotion, Traincontroller Bronze, Silber und Gold

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von BIG Rolando, 3. Juli 2009.

  1. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Da besteht wohl noch etwas Handlungsbedarf.
    Mal schauen, wie ich das interpretieren würde, bzw. was nicht ganz klar ist.

    Jetzt stellt sich mir erst einmal eine Frage; Hat Stefan Stefan verschiedene Testversionen auch anderer Softwaranbieter getestet oder die drei verschiednen Versionen von TC?
    So wie sich das anhört könnte man meinen, er hat verschiedene Anbieter durchprobiert und ist bei TC hängen geblieben.
    Womit die nächste Frage hoch kommt.

    Hast Du alle drei Versionen durchprobiert? Wenn ich recht informiert bin, dann unterscheiden sich Gold und Silber nicht mehr grundlegend sondern in einer Reihe von zusätzlichen Details, die für den gehobenen Anspruch gedacht sind. Ich selber experimentiere da mehr oder weniger mit Silber rum. Vielleicht reicht ja auch die Bronze, weil die ist erheblich billiger und für kleinere Anlagen gedacht. Aber es stimmt schon, wenn noch mehr als der Schattenbahnhof gesteuert werden soll, dann ist Silber doch eher die richtige Wahl.

    Nächste Frage.

    Warum bist Du nicht ganz davon überzeugt, ob Du TC bei Dir nicht einsetzen könntest? Meinst Du, Du hättest Bedenken wegen Deiner Anlage, das die "Hardware", sprich Gleisanlage umgebaut werden müßte oder so, oder gibt es andere Gründe, die Dich unschlüssig machen?

    Nee, das kann wirklich keiner. Roland kann Dir sicher noch weitere Ratschläge und Tips geben, aber keiner kann Dich umstimmen. Die Endscheidung schlußendlich mußt Du schon selber treffen.
    Aber meiner Meinung nach, und hier kann ich wirklich nur für mich sprechen, ist TrainController eine super Sache, nicht ganz billig, aber sicher sehr gut, weil man vieles individuell einstellen kann, einenguten Support hast, das sollte man bei diesem Programm nicht unterschätzen und die Geschichte doch sehr ausgereift ist.
     
  2. Kute

    Kute Guest

    Mein persönliches Erfolgserlebnis mit TC

    Hallo,

    @ stefan
    Ich bin gerade fertig mit dem Verkabeln meines 16 gleisigen Schattenbahnhofs, wenn wie in Deinem Zitat beschrieben die Verkabelung einfacher wird muss ich was falsch gemacht haben. Ich stelle jedenfalls fest, dass ich mehr Kabel denn je gezogen habe (allerdings habe ich mir ein Stellpult parallel zu den Decoderausgängen geleistet) geschuldet ist das schon allein durch die Gleisbesetztmelder.

    Ich wurde allerdings auch entschädigt. Es ist schon ein Vergnügen wenn man mit 3 Mausklicks auf der TC-Oberfläche die Fahrstrassen aufruft und nach einigem Klick-Klack im Untergrund alle Weichen automatisch gestellt sind. Ich bin begeistert.
    Wenn ich mir dann noch vorstelle per Drag and Drop meine Züge da hindurchzuschleusen, Wahnsinn.
    Die Melder sind schon an ihren Plätzen, fehlen nur noch 2 s88N-Bausteine, dann wird auch dies Wirklichkeit.

    Im übrigen muss ich hier nochmal bestätigen, dass auch die MC von Tams und der TC eine wirklich gelungene Kombination darstellen, bisher keinerlei Probleme bei der Kommunikation zwischen beiden.
    Ich benutze übrigens die Bronze-Version und habe die auf einem ASUS EEE-PC 700 mit 1GB Speicher und auch hier gibt es bisher keinerlei Performance- oder andere Probleme. Das einzige was ich dem kleinen spendiert habe ist ein vernünftiger Monitor, 10,x " ist doch ein bischen wenig.
    DSC02072.JPG
     
  3. Kute

    Kute Guest

    Forum - ich habe ein Problem, ein Kehrschleifenproblem

    Hallo an alle TCler,

    ich habe bei meiner Krakow - Anlage ein Problem.
    Ich stelle hierzu nochmal den sichtbaren Teil meines Entwurfes ein:
    Sichtbar_Akt.JPG
    Hier geht es um den orangenen Teil. Dieses Stück werde ich über ein Kehrschleifenmodul anschliessen.
    So weit ist das alles noch ok. Nun möchte ich dieses Teil auch noch als Block definieren, dazu brauche ich logischerweise mindestens 2 Kontaktmelder (Stromfühler).
    Wie bekomme ich diese an das s88N-Modul meiner Tams, da ich doch wechselnde Potentiale habe. Eine Lösung ist die komplette Trennung mit einer Relaisschaltung oder gibt es da noch was Eleganteres ?
    Das ist meine Frage an die Spezialisten.
     
  4. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Jetzt bin ich aber mal gespannt, denn ein ähnliches Problem habe ich auch in Zusammenhang mit einem Gleisdreieck.
    Bisher hat man mir aber auf Grund meiner geringen Gleislänge zu einer Relaisschaltung geraten.
    Wenn Du Deinen Abschnitt nicht zu lang wählst, dann genügt meiner Meinung nach die Relaisschaltung.
     
  5. Kute

    Kute Guest

    Hallo,


    Hallooo ........ lloooo .........ooooo

    Diesmal scheint mich keiner hier in diesem doch so interessanten Thread zu hören.
     
  6. Roland TT

    Roland TT Mitglied

    Hallo Klaus,

    Nimm einfach ein Relais für die Umpolung der Rückmeldung. Einfacher geht es eigentlich nicht.

    MfG

    Roland TT
     
  7. Kute

    Kute Guest

    Hallo Roland,

    ne so was Profanes aber auch, aber jetzt wo ich das schreibe, fällt mir doch glatt die Lösung ein, ein Optokoppler klappert nicht. Danke Roland, auf diese Weise habe ich doch noch meine Idee bekommen.
    Schöne Weihnachten noch.
     
  8. Torfi

    Torfi Neues Mitglied

    Moin zusammen,
    ich bin dann mal auch zu Euch dazu gestoßen.
    Von Beruf bin ich Fahrer von U-Bahn und Straßenbahn.
    Kurz zu mir bin schon etws älter, fliege seit 30 Jahren Modellflugzeuge und baue die auch selber.
    Jezt endlich habe ich auch hier die für mich optimale Funke gefunden (FRSKY mit open TX als System)
    Seid kurzer Zeit reifte in mir der Wunsch wieder eine Modellbahn zu aufzubauen.
    So für den Winter und für meinen Enkel. Bei der Begründung ist meine Frau fast hyperventiliert.
    Fragt jetzt bitte nicht was meine Frau dazu sagte (bei schon 30 Flugzeugen im Hangar)
    Das ganze natürlich Digital mit Steuerung vom Rechner aus.
    Gekauft habe ich dann Rocco. Zentrale von Digikeijs und deren Module.
    Nach vielen Suchen und ausprobieren (Rocrail, Z21, diverse andere Steuerungsprogramme) bin ich
    auf die Software von Freiwald gestoßen.
    Was mich wirklich im ersten Moment abgeschreckt hatte war der Preis.
    Das nicht alles für lau zu haben ist schonn klar, aber hier sind die Sprünge gerade was ubgrades betrifft schon heftig.
    Ich habe auch Herrn Freiwald deswegen schon geschrieben, hier schweigt des Sängers Höflichkeit.
    Was mich bei Rocrail am meisten generft hat war 1. das das Programm, das total aufgebauscht ist und man kaum einen
    Durchblick hat.
    Was aber viel schlimmer war, jeder Block brauchte drei Gleisabschnitte, bei Kleinanlagen schon recht nervig.
    Bei TC Bronce ist dies auch der Fall .
    Habe ich aber umgangen in dem man den Block im Rechner in drei Teile unterteilt dann funzt das auch mit
    einem Blockabschnitt auf der Anlange.
    Meine Kehrschleife habe ich mit einem Digital Modul von Tams gelöst.
    Da ich jetzt noch evtl. eine kleine Drehscheibe und Umsetzfahrten im Endbahnhof realiesieren möchte
    komme ich um ein upgrade auf Silver nicht umhin.
    Ich hatte gehofft mal einen Stick von Silver gebraucht zu erwerben, leider Fehlanzeige.
    Also bis dahin,
    Grüße
    Thomas
     
    lok527596 gefällt das.
  9. Torfi

    Torfi Neues Mitglied

    Tach auch,
    ich habe mal Herrn Freiwald gefragt wieso das Upgrade teurer ist als wenn ich z.B. die Silver Version
    gleich gekauft hätte hier seine Antwort.

    Wenn Peron A vor einiger Zeit TrainController Bronze gekauft hat und heute auf TrainController Silver wechselt, so zahlt er insgesamt mehr als Person B, die heute gleich die Vollversion von TrainController Silver kauft. Und das mit Recht: Person A hat die Software ja auch einige Zeit länger benutzt als Person B. Mit Lizenzgebühren wird keine Ware gekauft, sondern die Nutzung einer Software bezahlt.

    Diese Logik muß erstmal sacken.

    Frage an alle, da das Copyright nur bis 2020 begrenzt ist könnte ich doch von jemanden der mir wohl gesonnen ist eine Kopie der silver Version
    privat nutzen oder?
    Grüße
    Thomas
     
  10. Tilo

    Tilo Neues Mitglied

    Dass eine spätere Erweiterung teurer kommt, als wenn man gleich das Komplettpaket gekauft hätte, ist eigentlich bei fast allem so. Lizenzgebühr ist nun mal kein Erwerb der Ware. Eine CD darfst du auch nicht, obwohl du sie gekauft hast kopieren und weitergeben.
    Mit dem Copyright unterliegst du einem Irrtum, sie ist nicht auf 2020 begrenzt, sondern die Software wurde im angegebenen Zeitraum erstellt. Software unterliegt genauso wie Musik oder Film dem Urheberrecht und läuft erst nach Jahrzehnten aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2021
  11. Torfi

    Torfi Neues Mitglied

    Hallo,
    danke für den Hinweis habe ich so nicht gewusst. Mal schauen ob ich eine Silver Version auf dem gebraucht Markt bekomme.
    Das mit dem, das das Upgrade teurer wird als das konplett Paket unterschreibe ich so nicht.
    Denn ich brauche ja wenn ich das richtig sehe, nur die richtige Schlüssel Nr. um aus dem Demo Modus zu gelangen.
    Denn in der Beschreibung steht das das Programmm so fertig ist nur eine Zeitbegrenzug enthält, vielleicht auch einige
    Zugänge gesperrt sind ansonsten wird da nix geändert.
    Und dann ist es so das ich die Bronce Version gekauft habe um zu sehen wie das Programm im richtigen Modus läuft und
    ob es mir wirklich zusagt.
    Bei vielen DIngen gerade auch im Modellflugbereich sind Upgrads jederzeit und ohne große Kosten möglich.
    Sicherlich spielt hier auch die verkaufte Menge eine Rolle.
    Das das Upgrade aber teuerer ist und nicht gleich viel kostet als das nächste Paket das kann ich und werde ich auch so
    nicht begreifen werde es aber wohl oder übel in kauf nehmen müssen.
    Gruß
    Thomas
     
  12. Torfi

    Torfi Neues Mitglied

    Hallo
    Um bei TC Bronce mit nur einem Kabel bei Blöcken auszukommen muss man in der Software die Blöcke nur in Bremsrampe und Haltepunkt unterteilen .
    Durch verschieben dedbReiters kann dann der Haltepunkt eingestellt werden.
    Für ein Gleisdreieck habe ich die Elektronik in Tams verwendet.
    Gruß
    Thomas
     
  13. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Moin,

    Das sind aber ganz normale Softwarelizenzen. Wenn ich die Lizenz fürs Forum heute komplett neu kaufen würde, würde ich auch weniger bezahlen als die Jahre über gerechnet mit Updates, bzw. Lizenz-Verlängerung.

    Das ist aber ja bei Office, Adobe CS oder anderer Software genauso. Und der Punkt wurde ja auch genannt, du hast die Software ja vorher schon genutzt, Support ggfs. beansprucht, etc.

    Und die Preise von Version x zu y zu vergleichen ist auch schwer. Das kann sein, dass die mittlerweile ganz andere Release-Zyklen haben, die Software komplett neu geschrieben wurde, etc. sowas alles spielt natürlich auch mit rein.

    Wie schon erwähnt: Egal ob das noch angeboten wird oder nicht: Es gelten dafür Lizenzvereinbarungen und du darfst nicht einfach "alte" Software weitergeben, oder "irgendwie" beziehen, nur weil sie vom Hersteller so nicht mehr angeboten wird.

    Viele Grüße
    Markus
     
    Atlanta und Tilo gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren