Schienenreinigung unmöglich

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Nightfly, 9. Januar 2020.

  1. Nightfly

    Nightfly Neues Mitglied

    Hallo
    Der Link zur kleinen Moba:



    Und nun das Problem. Bin in Frührente und nicht in der Lage die Schienen im unteren Bereich zu reinigen. NOCH Zwerge war nichts, der Roco Waggon entgleiste, Dann habe ich ein kleine Lok genommen, dahinter einen langen Waggon. An der vorderen Achse habe ich einen NOCH Zwerg mit vielen Flüssigkeiten von Dampföl bis zum Bremsenreiger bestückt. An der hinteren Achse einen trockenen NOCH Zwerg angeklemmt. Es wurde nicht besser, da ich nicht langsam fahre konnte. Schnell Fahren ging, wenn auch mit Aussetzern.
    Dann noch eine Ludmilla benutzt. Nichts hilft.
    Ein Bekannter meinte ich soll auf den Schleifer jeder Lok Liquy Moly geben, Dann ein paar Runden drehen. Bin mir da sehr unsicher, am Besten wäre es wohl wenn ich jemanden finde, der sich vor Ort (Raum Essen, Bochum, Dortmund) mal ansieht. Hinzu kommt, dass grosse Personenwaggons sich an Steigungen abkoppeln.
     
    rene k, Atlanta und lok527596 gefällt das.
  2. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Kollege,

    Wenn sich Wagen an Neigungsstrecken ( so werden Steigungen und Gefälle bei der Eisenbahn genannt) selber abkoppeln, dann liegt das meistens am Brechungspunkt der beginnenden Neigung.
    Brechungspunkte sollten niemals parallel verlaufen also in der Geraden liegen. Brechungspunkte sollten möglichst versetzt sein also in einer Kurve zu Beginn und am Ende einer Neigungsstrecke, besonders bei Modellbahn und dem Einsatz von Bügelkupplungen aber auch Kurz- und Mittelpufferkupplungen mit wenig Höhentoleranzen sind besonders störanfällig für Selbstentkupplungen am unteren Brechungspunkt bei zu steilen Neigungen.
    Hier hilft nur eine Entschärfung der Neigung.
    Wenn das baulich nicht geht, dann muß die Lok nach hinten.
     
  3. Nightfly

    Nightfly Neues Mitglied

    Hallo,
    das ist eine gute Idee, danke, aber wie komme ich an die Schienen am Besten ran. Unten fährt keine Lok.
    Grüße
    umn Danke
    Norbert
     
  4. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Norbert,

    mir scheint, du benötigst einen selbsfahrenden Schienenreinigungswagen.
    Für den gröbsten Schmutz wäre ein Staubsaugerwagen erforderlich?
    Welcher Hersteller hatte diesen im Programm?

    Als Bastellaufgabe kannst du dir mal das Fahrwerk einer Lok hernemen, bei der es dir nicht schmerzt, diese zu schlachten und daraus dein eigenes Bahndienstfahrzeug herzustellen.

    In wie weit läßt deine Motorik der Beweglichkeit einfache Werkstattarbeiten am Basteltisch zu?

    Körperliche Einschränkungen sind ja nichts schlimmes, man muß dann halt sein modellbahnerisches wirken darauf abstimmen und entsprechend anpassen.

    Ich werde wohl bald wieder im Rollstuhl sitzen und unter eine Anlage kriechen kann ich schon lange nicht mehr, Treppensteigen aber auch nicht.

    Zurück zu deiner Bastelaufgabe:
    Dein Lokfahrgestell sehnt sich nach einem Rahmen aus Metall oder Sperrholz und einem hinteren Drehgestell.
    Unter dem Rahmen zwischen Antriebsgestell und Drehgestell kannst du den federnd gelagerten Schienenreinigungsblock von Roco anbringen, der von deinem Schienenreinigungswagen über ist, die Reinigungszwerge werden aber auch noch benötigt.
    auf dem Rahmen wird ein kleiner Sauger montiert, Falls es kein Mittelleitermodell dieses Staubsaugerwagens gibt, ich meine Hornby hatte da möglicherweise solch ein Fahrzeug im Programm?
    Falls nicht, selber bauen, Pläne dazu gibts im Internet.

    Schönen Gruß

    Ingo
     
  5. lok527596

    lok527596 Vollbluteisenbahner Mitarbeiter

    Hallo

    die Schienenreinigungswagen wie von Ingo erwähnt, gibts von Dapol, Lux und Tommy, sowie Herkat. Die ein oder andere Firma hat auch einen Staubsauger . Mit dem kompletten Programm wie den Märklin Wagen zB mit dem Schienenradierer , Staubsaugerwagen und Herkat hättest Du einen kompletten Reinigungszug der grob reinigt, absaugt und Schienen mit zB. Isopropanol reinigt. So ein Zug geht aber dann nur mit einer Doppeltraktion ;)
     
    Imir, RS1 und Atlanta gefällt das.
  6. Nightfly

    Nightfly Neues Mitglied

    Hallo,
    danke an Euch. Leider ist am Basteltisch nichts machbar,, Ingo, inzwischen tut das 'Tippen weh.
    Stefan, tolle Idee, aber auch teuer. Ich habe Einen gefunden, der fit ist, Er wird es machen.
    Aber die anderen Tipps habe ich mir rauskopiert, vielen Dank
    Grüße
    Norbert
     
    lok527596 und Atlanta gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren