?? Gleis Schienenreinigung?

Dieses Thema im Forum "Anfänger, Umsteiger und Fragen" wurde erstellt von Sebastian 1 160, 18. März 2006.

  1. Hallo,
    wie reinigt ihr eure Schienen?


    Ich benutze ein Taschentuch, welches ich zuvor in Nagellackentferner getränkt habe, und putz damit die Gleise.

    Grüße
    Sebastian
     
  2. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Reinigen brauche ich nur, wen ich einige Zeit nicht gefahren bin.

    Und dann mache ich das mit dem Rubber von Roco.

    Die beste Verhütung von Kontaktschwierigkeiten ist Betrieb machen.

    Gruß
    Maximilian
     
  3. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Also ich mache das ganze mit nen Pinsel und nem Tuch.
    Vielleicht geht ich aber noch mit nem Staubsauger drüber.
     
  4. Hallo,
    maxi, ich denke das der Raubber das Gleis nur noch anfälliger für Schmutz macht. Der rauht ja das Gleis auf.

    Bei N ist es leider nicht so das der Betrieb den Schmutz fernhällt. Ich tu deswegen wöchentlich die Gleise putzen. Aber nur Monatlich mit Nagellackentferner.

    Grüße
    Sebastian
     
  5. Maxi61K

    Maxi61K Aktives Mitglied

    Ich benutze den jetzt schon seit über 20 Jahren.
    Erst auf Spur-N, dann H0 und jetzt H0m.
    Aber einen Effekt des aufrauhens habe ich noch nie feststellen
    können.

    Meine H0m Fahrzeuge sind auch sehr leicht, aber pro Tag 1-2 Runden
    über die Anlage sind der beste Effekt zum sauberhalten.
    Chemie kommt mir überhaupt nicht da dran.

    Gruß
    Maximilian
     
  6. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Ich meine irgendwo mal gehört zu haben, dass wenn du das aufraust die Oberfläche sich so verändert, dass so mein ich weniger Schmutz liegen bleibt.

    Aber sicher bin ich mir nicht und übernehme auch keine Verantwortung für diese Behauptung
     
  7. Hallo,
    Maxi du hast Recht. Betrieb ist das beste Putzmittel.

    Benützt einer von euch eigendlich die Noch Putzzwerge?


    Grüße
    Sebastian
     
  8. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Hallo!
    Also bei mir entsteht die Verunreinigung durch den Betrieb. Punktuell bleiben auf den Schienen so kleine harte schwarze Stellen. Vmtl. eine Mischung aus Öl/Fett, Staub und Abrieb der Haftreifen. Bei intensivem Fahrbetrieb legt sich dies auch als Schicht auf die Räder der Wagen. Sieht fast so aus, als wenn die Räder dann auch Haftreifen hätten. Läßt sich aber abreiben. Früher (bei Märklin M-Gleisen) haben wir ein Tuch leicht mit Waschbenzin (Raucher bitte Vorsicht!!) getränkt und damit die Schienenprofile abgerieben.
    Von Lösungsmitteln wie Azeton, Nagellackentferner, u.ä. rate ich dringend ab, da sie nicht nur die Einfärbung Eurer Schienen, sondern auch jegliches Plastik angreifen!

    Andreas
     

    Anhänge:

  9. Hallo,
    Andreas die schwarzen Flecken können von Dampfloks(die rauchen) stammen.
    Nicht alle Nagellackentferner lösen Plastik auf.

    Grüße
    Sebastian
     
  10. AndreasB

    AndreasB Aktives Mitglied

    Hallo Sebastian!
    An Dampföl glaube ich zwar weniger, weil die Schwaden immer schnell seitlich wegziehen, sich in den gesamten Raum ausweiten. Da merkt man mal, welche Luftbewegung im Zimmer herrscht, auch wenn alle Fenster und Türen geschlossen sind.
    Vielleicht könnte ich ja mal eine Session mit reinem Ellok Betrieb machen. :wink:

    Andreas
     
  11. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,
    also ich habe 2 Dinge zum Reinigen der Schienen.

    1. den Roco-Clean-Waggon
    2. den Rubber von Roco

    Mit diesem Material wird die Schiene beim Reinigen geschont.


    :redface: Macht das nie nach! (siehe unten...)
    Früher, bei der Anlage von meinem Vater, haben wir ganz feines Schleifpapier zum Reinigen verwendet! Das ist aber alles Andere als gut!


    Grüessli

    Roland ;)
     
  12. Gummipolierblöcke und Schleifpapier sollte man tunlichst vermeiden. Beide Materialien sind sog. Schleifmittelträger, d. h. hierin ist eine abrasive Körnung (im Regelfall Silicium-Karbid oder/und Aluminium Oxyd) verarbeitet. Das sorgt im Laufe der Zeit dafür, dass die oberflächenbehandelte Schiene zwar sauber wird, jedoch auch gleichzeitig "abgeschmirgelt" wird - was dann die Ursache für noch schnellere Verschmutzung und Minderung der Kontaktleitfähigkeit ist.
    (Wahrscheinlich bieten die Moba-Hersteller das an, damit man sich nach 10 Jahren endlich mal wieder neue Schienen kaufen muss, weil die alten beschädigt sind.)
    *
    Ich nutze:
    a.) Korken von Weinflaschen - einfach ein paar Mal mit etwas Druck drüber reiben - Ihr sollt mal sehen was da alles dran hängenbleibt.

    b.) Man besorge sich im nächsten Werkzeugladen einen sogenannten Filzpolierblock z. B. 100 x 50 mm in der Qualitätsstufe "hart" das ist dicht zusammengepresster Filz und ist wichtig, damit nichts an den Schienen hängen bleibt.
    Teure "Modellbahnreinigungsfluide" kann man sich sparen - wir nehmen haushaltsüblichen Essig (aus "Muttis" Küchenschrank), träufeln etwas auf den Filz und ziehen diesen gleichmäßig mehrfach von links nach rechts. Oder diverse Badreiniger gehen auch ganz gut.
     
  13. Christian AHS

    Christian AHS Mitglied

    Mahlzeit!

    Will mir selber mal die Putzzwerge von Noch anschauen.

    Alternativ Versuche wie folgt:

    Auf unserer Carrera-Evolution im Büro (yep!) haben wir immer an die Ralley-Autos Haushaltstücher (Papier) am Spoiler befestigt, Salzstreuer drauf gestellt und langsam losgefahren. Blieb meist ein großer Rotz dran hängen...

    So in der Art einen fertigen Fliz-Waggon kaufen oder umbauen... und´ne zugkräftige Lok vorne dran...
     
  14. scania

    scania Mitglied

    Hallo
    Ich habe von Lux den Staubsauger und den Schleifwagen und ich bin sehr zufrieden.Beim Staubsauger merkt man was für ein Schmutz auf den Schienen ist.Als dritten Waggon habe ich von Roco einen selbstgebauten Reinigungswagen.Es ist ein gedeckter Güterwagen,wo Seitenwände und Boden eine Einheit sind.Von Kleinbahn kaufte ich mir das Gewicht ihres Reinigungswagen,habe 2 Löcher reingebohrt(über den Schienen),und mit einem dünnen Rohr mit dem Aufbau verbunden.
    Über das Gewicht ist ein Filz gezogen und in den Aufbau fülle ich Wundbenzin.Dieser tropft ganz langsam durch das Rohr richtung Gewicht und befeuchtet den Filz.Mit einer Füllung kann ich 20 Min. fahren und die Schienen sínd sauber.
     
  15. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Hallo zusammen!


    Ui! :D

    Schaut da:
    http://www.modell-bahn.ch/tipps/gleisundradreinigung/index.html
    dort steht:
    Den Schleifaufsatz des Tomex Reinigers NIEMALS auf Gleisen benützen, diese sind meiner Meinung nach Tod für jedes Profil. Es ist mir bei Testläufen passiert, dass nur schon ein stehen bleiben von EINER Sekunde zu tiefen Stufen in den Profilen geführt hat

    Grüessli

    Roland
     
  16. scania

    scania Mitglied

    Beim Lux Schleifsatz passiert den Gleisen nichts.
     
  17. Tommy

    Tommy Mitglied

    Ein paar meiner Wagen sind mit den Putzzwergen von Noch ausgestattet und laufen ständig mit. Das macht, jedenfalls bei mir, den Einsatz anderer Putzmittel so gut wie überflüssig. Allenfalls dreht der Roco Putzwagen noch zusätzlich ein paar Runden mit.
     
  18. Olli

    Olli Mitglied

    Servus
    Das sicherlich nicht, da das Öl welches für die Rauchgeneratoren verwendet wird sich erstens im Raum verteilt und zweitens eher auf den Wagen Dächern niederlegt (das merkt man auch bei häufigem Betrieb mit Dampföl, auch ein Grund warum ich den Dreck nicht verwende).
    Die schwarzen Flecken sind in der Regel Abrieb von alten Haftreifen die halt nicht mehr so gut sind aufgrund des Alters.


    Gruß
    Olli
     
  19. Nur Schienen reinigen???

    Hole mal diesen alten Thread wieder nach oben, weil die

    Problematik "Gleise reinigen" + "Schienen säubern"

    so ca. alle 4-8 Wochen neu ausdiskutiert wird.

    Nur mal eine Frage dazu:
    So, nun habt ihr alle mit den zu Gebote stehenden Mitteln Euer Gleismaterial gereinigt ... prima soweit ... alles sauber, blank + fettfrei (hoffentlich).

    Und ...
    habt Ihr dann auch hoffentlich die Räder bzw. Radlaufflächen Eurer Fahrzeuge auch gereinigt??? :pleased:
    (Ist doch eigentlich schade um die aufwändig und toll gereinigten Gleise, wenn anschliessend wieder die schmierigen bzw. besifften Räder drauf laufen.)

    Frage DAS deshalb mal, weil danach erstaunlicherweise keiner fragt (jedenfalls habe ich das hier nicht gefunden).
     
  20. Platoun

    Platoun Mitglied

    also zwegs loks säubern wurde mir ein tip gegeben mit waschbenzin und einem tuch sauber machen diese reinigungs stände für die räder soll man am besten vergessen da diese wie winzige drahtbürsten sind und den rädern mehr schaten als nützen ;)
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren