1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

so alt kann eine Modellbahn-Lok aussehen *gg

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Dracula, 29. September 2009.

  1. Dracula

    Dracula Neues Mitglied

    Hallo Leute,
    auch hier im Forum möchte ich gerne diesen Bericht einstellen...
    und vielleicht kann ich damit dem Einen oder Anderen helfen.

    Ich durfte ein Eisenbahn-Modell für Acrylicos Vallejo altern,
    dies wird auf der Messe in Las Vegas am Vallejo Stand stehen.
    Um zu zeigen was mit dem von Mir entwickelte TrainColor Set machbar ist.

    Ein günstiges Modell von Bachmann Preis zwischen 40 - 60€.

    Ich denke mir meist Geschichten aus,
    dann fällt mir die Vorstellung des fertigen Modells leichter und die Alterung geht fast wie von selbst.





    Damals als die 3500 Ihre Arbeit in den USA begann,
    wurde sie zusammen, häufig mit 2-3 anderen Loks eingesetz (Mehrfachtraktion), um schwere Güterzüge durch das Land zu ziehen.


    Da war sie noch neu gepflegt und gutaussehend.

    [​IMG]



    Später wurde sie von PS-stärkeren Loks abgelöst und wurde nur noch im schweren Güterverschub eingesetzt.

    Staub, Dieselrauch, Bremsstaub und Schmutz hinterliesen immer wieder neue Alterungsschichten,
    der Regen wusch Teile davon ab und sie bildeten sich neu.
    Die Waschanlage hat sie schon lange nicht mehr gesehen.

    Diese Schwerarbeit machte sich schnell am Aussehen bemerkbar.


    Jetzt wo Ihre Tage gezählt sind sieht man Ihr die geleistete Arbeit an.

    [​IMG]


    Hier eine kleine Anleitung:
    Zu erst eine Mischung aus Model Air 046 und 001 streifig mit der Airbrush oder dem Pinsel auftragen,
    um die Schmutzläufer etwas aufzuhellen.
    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]




    Dann mit Model Air 075 die Streifen etwas sandiger machen.
    Das Drehgestell nicht vergessen.
    [​IMG]



    Dort wo Rostläufer dargestellt werden sollen, z.B. an Scharnieren und am Drehgestell,
    werden mit verdüntem Model Air 086 die Rostläufer dargestellt.


    [​IMG]



    Die roten Rostspuren werden nun mit Sepia abgedunkelt.
    Ebenso die ganze Lok, auch Lüfter und Abgasauslässe werden abgedunkelt.
    Mit Wasser verdünntes Sepia wird für das Washing verwendet.
    Dadurch werden die Vertiefungen dunkler dargestellt.
    Auf dem übernächsten Bild zu sehen.


    [​IMG]



    [​IMG]



    Nur noch ein wenig Trockenmalen mit Model Air 046


    [​IMG]



    Durch das Trockenmalen kommen beim Drehgestell viele Details zum Vorschein.


    [​IMG]



    Türen, Gitter uns Umlaufstangen kommen durch das Trockenmalen auch besser zur Geltung.


    [​IMG]


    Hier sind auch schön die Farbablagerungen,
    an den Befestigungen der Umlaufstangen am Rahmen, durch das Washing zu sehen.

    Noch einmal ein Drehgestell.


    [​IMG]



    Die Fenster wurden einfach mit Vallejo Airbrush Cleander und einem Pinsel gesäubert.


    [​IMG]



    Ecken, Kanten, Nieten, Schrauben und Lüftergitter werden durch das Trockenmalen hervorgehoben.


    [​IMG]



    [​IMG]



    Die Gitter werden durch das Trockenmalen wieder etwas heller.


    [​IMG]



    [​IMG]


    Hier noch einmal das gesammte Modell.....


    [​IMG]




    So passt sie auch zu meiner Geschichte vom Anfang....



    Diese Anleitung lässt sich auch auf andere Modelle übertragen.



    Viel Spaß beim nachmachen

    Euer Heinz
     
  2. tech

    tech Mitglied

    Tante
    Edith meint: Beitrag löschen!
     
  3. Ja, hier.

    AntiGravEinheit
     
  4. tech

    tech Mitglied

    Danke :thumbup:
     
  5. Kute

    Kute Guest

    Hallo,

    bei der großen Eisenbahn versuchen sie mit Waschanlagen die Fahrzeuge sauber zu halten und wir versuchen sie dreckig zu machen.
    Irgenwie widersinnig .

    Sieht allerdings richtig gut aus, Kompliment !!! Richtig gute Arbeit . :thumbup:

    Jetzt muß ich nur noch das Gras neben der Strecke Halm für Halm mit Bremsstaubspuren belegen (war scherzhaft gemeint).
     
  6. Dracula

    Dracula Neues Mitglied

    so alt kann eine Moba Lok sein

    Hallo Leute,

    zu der Verschmutzung:

    hierbei hab ich mich u.A. an Bildern aus einem Sonderheft und dem I-Net Inspirieren lassen.



    Kute

    Danke fürs Lob, hast natürlich recht damit, dass wir meist versuchen alles schmutzig zu machen *g



    @AntiGrafEinheit + tech

    Jou der Bericht steht auch in einigen anderen Foren.

    Aber nicht alle User sind in allen Foren angemeldet, deshalb war ich der Meinung,

    dass hier auch Interesse an solchen Berichten besteht.

    Wenn ja, dann hab ich da noch einige mehr.



    tech

    Danke auch für Dein Kompliment.

    Was verstehst Du unter wirkt unfertig ?

    Für Kritik bin ich immer Dankbar.



    Gruß Heinz
     
  7. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Hallo Heinz,

    sieht gut aus finde ich.
    Von mir aus gerne.

    Gruß
    Markus
     
  8. Kreisverkehr

    Kreisverkehr Mitglied

    Hallo Heinz,

    die Lok sieht sehr schön aus. Danke für die ausführlich bebilderte Anleitung. Gerne mehr :)
    Irgendwann muß ich sowas auch mal versuchen...

    Gruß Philipp
     
  9. ductore

    ductore Aktives Mitglied

    Hallo,

    wer Interesse an realistischem Weathering, gerade von US-Loks und Wagen hat, dem empfehle ich das Heft

    "Done in a day" von Pelle Soeborg (Logischerweise in englischer Sprache)

    Er stellt bebildert und Schritt für Schritt die Möglichkeiten der Alterung dar. Tolle Geschichte. Habe das Heft selbst.

    Übrigens: Die Fotos auf dem Cover sind MODELLE.

    Link zum Cover des Hefts

    Viele Grüsse
    Holger
     
  10. lve0200

    lve0200 Neues Mitglied

    Hallole,

    was bedeutet "Trockenmalen" ?

    mfg
    hk.
     
  11. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Aufhellen, sozusagen die die aufgebrachte Farbe wieder etwas auszubleichen damit der Glanz verschwindet.
     
  12. volvospeed

    volvospeed Mitglied

    Nicht ganz richtig. Trockenmalen, bedeutet, erst Farbe auf dem Pinsel aufzunehmen und auf einem Stück Papier soweit wieder herunterpinseln, bis nur minimal Farbe auf dem Pinsel ist. Danach kann man Akzente setzen, wie Kanten aufhellen, aber auch Holzmasserungen und viele andere Sachen, wie Leder, Haare, Gesichtsaufhellungen uvm. imitieren.

    Hier habe ich einen italienischen Offizier in 1:16 bemalt

    Die Weinflasche, und die Holzteile und die Marmorplatte des Tisches sind mit Trockenmaltechnik gemacht. Auch Teile der Gesichtspartien

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bei der Figur, einem britischen Soldat kam die Technik, an Lederriemen, Socken und anderen Kleinteilen zum Einsatz

    [​IMG]

    Makro

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen