Gleisplanung Spur Null PLanung/Bau/Diskussion

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von nozet, 19. Dezember 2009.

  1. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Meine Frau stellt die Möbel immer wieder um.
    Wenn alle möglichen Kombinationen durchgestellt sind - wird umgezogen :pillepalle:
     
  2. Kute

    Kute Guest

    Dreimal umgezogen = einmal abgebrannt

    sagt man so
     
  3. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Dann bin ich schon 3 mal abgebrannt :dance:
     
  4. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Norbert, dann also doch ein neues Hobby, diese Umzieherei. :lol:
     
  5. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Norbert,

    zu deiner Brücke im Taleinschnitt:

    Kritik:
    1.) Das Mauerwerk sieht nicht im Verbund gemauert aus, sieht deshalb etwas ungewöhnlich aus.
    2.) Solltest du beabsichtigen die Brücke im wasser zu plazieren, würden die typischen Eisbrecher an den Brückenpfeilern fehlen.
    3.) Obgleich die jetztige Eingipserei keinen Rückschluß auf die fertige Szenerie zuläßt könnte man meinen, der Bachlauf bei deiner Brücke hätte Hochwasser nach der Schneeschmelze, wie gesagt, die fehlenden Eisbrecher an den Pfeilern würden diese Interpretation zulassen.

    Ansonsten eine recht gute und solide Arbeit.

    Hast du Gipsbinden verwendet? Falls nein, hast du auf das Drahtnetz vorher noch eine Schicht Zellstoff (Küchenpapier, Toilettenpapier, Papiertaschentücher oder ähnliches), damit der Gips nicht durch den Draht drückt?

    Schönen Gruß,

    Ingo
     
  6. Kute

    Kute Guest

    Hallo Norbert,

    hetz nicht so mit deiner Moba, gut Ding will Weile haben.

    Nur ein kleiner Scherz, ist aber schön, dass es mal wieder etwas weiter geht.
     
  7. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Danke Klaus.

    Hallo Ingo,

    Punkt 2 und 3 kann ich dich beruhigen.
    Sie steht nicht im Wasser. Es handelt sich um eine Flutbrücke,
    die nur in Aktion treten würde, wenn Hochwasser bis zu ihr
    vordringt. Vorbilder dazu habe ich viel im Raum Hannover
    und südlich davon (Solling) gesehen. Die sind also nur für
    Notfälle und als Dammersatz gedacht, damit sich das Wasser
    weiter ausbreiten kann.

    Zum Punkt 1 muss ich dir leider recht geben, da hatte ich beim
    Bai nicht darauf geachtet. War froh gewesen Material in der Form
    gefunden zu haben, was sich leicht verarbeiten ließ. Zuerst hatte
    ich ja geritzt, was aber nicht so mein Ding war. Ich lasse es mal
    so, kann ich mit leben. Mir gegenüber bin ich tolerant :D

    Das ist purer Gips und als Unterlage Küchenpapier, wobei ich beim
    letzten Viertel auf der anderen Seite das Küchenpapier vielleicht
    weglasse. Das arbeitet hier bei Temperaturschwankungen ganz
    schön heftig. Fenster auf zum Lüften und es knackt ständig.
    Ich habe ein bißchen Bedenken, dass ich den Gips nachher so
    komplett mit dem Papier abheben kann?? Ich hoffe nicht?
     
  8. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Norbert,
    da kann ich dich beruhigen, das wird nicht geschehen. Der Gips geht eine Verbindung mit dem Küchenpapir ein, wenn dieses vorher hoffentlich auf dem Drahtnetz verklebt wurde.

    Bei unserem Talsegment, haben mein Kumpel Manni und ich, das Packpapier mit Drahtgewebe verwendet, welches ein Modellbauhersteller anbietet, auch da geht der Gips mit dem Papier eine feste Verbindung ein.

    Schönen Gruß,

    Ingo
     
  9. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Moin Ingo,

    Verklebt wurde mit Tapeten. / Bordürenleim. Ich hatte da in [lexicon]H0[/lexicon] schon gute
    Erfahrung gemacht, allerdings hat mich hier das ständige knacken gestört.
    Das hört sich an, als ob sich das Küchenpapier vom Drahtgewebe löst.
    Eben habe ich den Drucktest (von unten) gemacht. Es hält, alleine schon
    durch die Talform bedingt sollte es sich nicht lösen können. Das ist der
    gleiche Effekt wie ein Steinbogen.
     
  10. schneeflocke33

    schneeflocke33 Aktives Mitglied

    Hallo Norbert,

    hab mich mal durch deine Bauberichte gelesen - am schönsten fand ich tatsächlich die Nieten auf den Tonnen. Haben sie schon Farbe bekommen? Da konnte ich noch kein Bildmaterial finden.

    Ich beobachte dich mal bisschen weiter, gefällt mir, was du machst, vor allem, dass du nicht stur durcharbeitest, sondern die tausend Baustellen find ich spannend.

    LG
     
  11. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Gibt es. Die Nieten werden aber erst wieder zur Geltung kommen,
    wenn die Tanks gealtert sind. Das wird aber erst abschliessend
    geschehen. Vorerst kommen da noch Leitern und Dachrelings
    dran.

    Den Anhang 316 betrachten
     

    Anhänge:

    • Tanks.jpg
      Tanks.jpg
      Dateigröße:
      264,5 KB
      Aufrufe:
      20
  12. schneeflocke33

    schneeflocke33 Aktives Mitglied

    Ah ja, das Bild hab ich schon gesehen, die bleiben also grau, dann bin ich gespannt, wie sie fertig aussehen, ich bin geduldig (manchmal) - lass dir Zeit :)
     
  13. Kute

    Kute Guest

    Hallo Norbert,

    es geht zwar sehr langsam bei dir voran, aber es geht. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
    Ich werde meine Anlage jetzt auch erst mal etwas in Ruhe lassen, draussen ist alles aufgetaut, ein neuer Gartenteich muß gebaut , der Garten auf Vordermann gebracht und die Gartenbahn neu aufgebaut (wegen des Teiches) werden.

    Viel Arbeit und Kreuzschmerzen.
    Übrigens ist heute meteorologischer Frühlingsanfang :wayne: .
     
  14. nozet

    nozet Renommiertes Mitglied

    Hallo KLaus.

    Trotz 1 Woche Urlaub nichts geschafft. Ich konnte mich nicht aufraffen.
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren