Szenarien Tip für kleines Bergwerk

Dieses Thema im Forum "Gestaltung" wurde erstellt von Atlanta, 26. Januar 2018.

  1. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Moin Kollegen,

    Wer für seine Modellbahn, noch ein etwas ungewöhnliches aber kleines und selten dargestelltes Szenario sucht, welches nur geringen bis mäßigen Güterverkehr erzeugt, für den wäre ein Kleines Bergwerk von Interesse.

    [​IMG]
    O.M.E.G. Bergwerk in Tsuneb 1906 - Mit freundlicher Genehmigung der Kombat Mining Company, Kanada

    Das Bergwerk in Tsuneb in der ehemaligen Kolonie Deutsch Süd-West Afrika, dem heutigen Namibia, gehörte damals mit zur Otavi Minen und Eisenbahn Gesellschaft, wovon ein Teil der Berwerke von der kanadischen Kombat Mining Company weiterbetrieben werden. Das obige Bild entstand in der deutschen Kolonialzeit im Jahr 1906 bevor die im Bau befindliche Otavibahn der O.M.E.G. den Ort Tsuneb im Jahr 1907 erreichte und der „Auf Halde" gelagerten Erze abtransportiert wurden.
    Gefördert wurde ab 1902 Kupfer- und Bleistein mit einem recht hohen Erzgehalt um die 20 %, so daß eine Anreicherung im später gebauten Schmelzbetrieb entfallen konnte.

    Damals war es üblich, Schüttgüter zur Verschiffung in Säcke abzupacken und in OOw Wagen zu transportieren, damit diese dann mit Stückgutdampfern nach Deutschland verschifft werden konnten.

    An Stelle des Lorengleises könnte auch ein Regelspurgleis liegen, die O-Wagen werden über die Sturzbühne am Bergwerksförderturm direkt beladen. Die benötigt Kohle für die Förderanlage des Windenhauses, kann von einem anderen O-Wagen abgeladen und neben dem Gleis gelagert werden und mit eine Schubkarre zum Heizraum befördert werden.

    Zur Erhöhung der Effektivität der Dampfmaschine wird ein hölzerner Kühlturm in der Nähe des Machinen- und Windenhauses benötigt.
     
    lok527596 gefällt das.

Diese Seite empfehlen