1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

(Tipp) Wagenladung Holzbalken

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Joerg, 24. Mai 2004.

  1. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Eine Wagenladung Kanthölzer oder auch Balken läßt sich mit ganz einfachen Mitteln bewerkstelligen.
    Man benötigt Kamin- oder Party-Streichhölzer (lange Streichhölzer), Furnierholz, Holzleim, Laubsäge mit feinem Blatt, Bastelmesser, feines Schleifpapier, Lineal, roten oder schwarzen Faserstift und natürlich einen Rungenwagen.
    Kaminhölzer je nach Länge des Rungenwagens mittels Laubsäge oder Bastelmesser zuschneiden. Die Kanten mit Schleifpapier entgraten. Die Anzahl der "Balken" kann beliebig sein, aber bitte keinen Turm bauen und das Lademaß überschreiten.
    Nach einer Lage von etwa 7 Hölzern drei dünne Streifen Funier als Zwischenlage kleben und eine neue Lage Hölzer aufkleben, ca 5 bis 6 Reihen sollten genügen. Die Hölzer brauchen auch nicht exakt gleich lang sein.
    Die Enden der Hölzer können nun mit einer roten oder schwarzen Markierung versehen werden, ein Hinweis auf das Sägewerk.
    Natürlich können so auch Holzstappel für die Ladestraße oder dem Sägewerk hergestellt werden
     
  2. Benina

    Benina Mitglied

    Streichhölzer nehme ich auch als Wagenladung, für Baummstämme, suche ich mir geeignete Zweige mache die Rind ab und etwas mit Farbe bearbeiten fertig ist die Ladung Baumstämme.

    Gruß Benina
     
  3. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Ja richtig, einfach und in Mutter Natur für umsonst zu haben.
     
  4. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Hab ich doch auch irgendwo schonmal geschrieben, oder?

    Ich hatte da aber mal so komische Käfer auf der Anlage. Da musste alles weg.
     
  5. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Meinst Du einen Borkenkäfer oder Holzwurm? :D
    Das wäre natürlich ärgerlich. :schimpfen:
    Bei Naturholz sollte man auf eine Holzbehandlung achten, man weiß nie was man sich da rein schleppt. Kurz mit Holzwurmtod behandeln, das sollte genügen.
     
  6. Benina

    Benina Mitglied

    Lass doch die Tiere hast du auch echtes auf der Anlage,
    aber denke etwas vorbehandeln solle man das Holz schon.

    Gruß Benina
     
  7. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    naja, so schön war es aber nicht. Ich wusste ja nicht,. was es war
     
  8. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Und, was war es nun?
    Hattest Du noch mal solch eine Begegnung?
     

Diese Seite empfehlen