1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Ultraschallreinigung- meine Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Sascha, 30. Juni 2005.

  1. Sascha

    Sascha Mitglied

    huhu

    Die Ultraschallreinigung war ja im letzten Monat groß in einem Eisenbahnmagazin zu finden.
    Knapp 2 Wochen vorher gab es im Aldi ein solches Gerät und ich hab für nicht ganz 30€ einfach mal zugeschlagen. Ich hatte viele gute Sachen gehört und so dachte ich mir, das wäre ein Versuch wert.
    Mein Hauptspaß an Modellbahn ist es nämlich, alte und ältere Modelle wieder flott zu bekommen. Da eine Reinigung jedoch stets recht aufwendig war/ ist, wollte ich mal versuchen ob die Ultraschallreinigung da nicht helfen kann.
    Ich habe selber im Netz nach Informationen gesucht ob es dem Material nicht schadet und kann sagen: Garnicht so einfach.

    Also machte ich selbst Versuche. Mein erster Testkandidat war ein alter Märklin Autotransporter der schon ziemlich gelitten hatte und auch Rost an den Rampen hatte.
    Bei diesem Hänger ist der Korpus noch lackiert, so das wir befürchtungen bezüglich des Lackes hatten. Zu Recht. Denn wir haben den Hänger ohne Räder auf die Seite in das Wasserbad (!!!!) getan und gewartet was passiert. Der Lack scheuerte an den Stellen ab, wo er auf dem Boden des Tauchbeckens lag, dem Rest machte es jedoch nichts aus.
    Die verrosteten Rampen nahmen wir ab, und legten diese ebenfalls ohne den beigelegten Korb in das Becken.
    Das ergebniss war verblüffend: nicht nur das der ganze Staub (auch die unschönen weißen Graten an Ecken und Falzen) waren weg, sondern auch der Rost reduzierte sich in erheblichen Maße.
    Die Laufbuchsen der Achsen wie auch die Achsen selber wurden blitzblank. Der Lauf ist mit keinem neuen Modell zu vergleichen.

    Der zweite Versuch ist eine BR 92 von Zeucke TT- Bahnen gewesen. Diese Lok kam hier an und man konnte ihr Ihre 33 Dienstjahre deutlich ansehen. Die Gestänge, Räder, Zahnräder wie auch das Gehäuse waren nicht desolat, aber die Letzte HU lag halt schon länger zurück
    Nun hatte ich es also mit einer neuen Komponente zu tun: Fette und Öle.
    Also was löst Öl? Spülmittel. Ich habe die Zahnräder offen gelegt, so das sich die Fette ausspülen konnten. Kaum hatte ich das Gerät eingeschaltet konnte man sehen wie sich in kleinen Schweifen die Dreckbestandteile von der Lok lösten und in das Wasserbad übergingen.
    Der Vorgang stoppte, als auch der Ultraschall stoppte.
    Würde ich sagen die Lok sieht aus wie neu würde ich lügen. wenn ich aber sagen würde die ist mit Meister Propper gewaschen dann kommt das hin :D
    Im ernst: es ist eine deutliche Verbesserung eingetreten die soweit reichte, das die Lok ohne neues Öl garnicht mehr anlief.
    Dafür läuft sie aber jetzt umso sauberer!

    Als nächstes möchte ich diese Reinigungen der der Mechanik mal mit Reinigungsöl versuchen. Leider stand mir dieses nicht zur Verfügung und es war auch noch nicht klar ob es dann "dampflokromantik im Ultraschallbad" gibt.
    das möchte ich gerne noch testen.

    Mein Fazit ist nicht nur positiv, ich bin begeistert.
    Allerdings muss ich sagen: ein professionelleres Gerät mit Timer und geringerer Wärmeentwicklung machen sich deutlich besser. Der nun fest vorgegebene 90 sek. turnus ist etwas zu kurz gesprungen. auch ist die dauer der Reinigung nicht zu ünterschätzen. Ich brauchte für die Lok gut 1 1/2 Stunden und 2 Aspirin, denn das Geräusch kann auf dauer nervtötend sein.
     
    Justibum gefällt das.
  2. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Schon weitere Erfahrungen damit gemacht?
     

Diese Seite empfehlen