Wartung Rollmat. Umschlüsselungsliste

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Ottoder1., 30. Oktober 2014.

  1. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo zusammen,
    ich habe mal eine Frage an alle, besonders an Lokumbauexperten.
    Gibt es so etwas wie eine Umschlüsselungsliste für Ersatz/Verschleißteile z.b.Märklin/Roko
    oder Märklin/Piko.
    Der Hintergrund meiner Frage ist folgender,
    ich fahre zwar AC aber es laufen auch RKO und Piko Lok's. Da ich einen größeren Bestand an Märklinverschleisteilen (Schleifer u.s.w.) habe, stellt sich mir die Frage, passen diese Teile auch auf Fremdprodukte.
    Danke im vor raus.
    Gruß Otto
     
  2. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Otto,

    ich benutze meistens die Schleifer von Märklin oder die ,,Flüsterschleifer,, von Roco. Analog gibt es bei Roco wohl keine Kontaktprobleme. Weil die langen Märklinschleifer nicht mit Roco Schleifern zu tauschen sind, ( der Kontaktbabstand der Grundplatte stimmen nicht überein ), habe ich die Grundplatte aufgebogen und daran den Roco Schleifer befestigt. Das funktioniert. Ich habe auch noch einen Flüsterschleifer von Brawa. der ist wie der Märklinschleifer, hat aber keine Bohrung durch den Schleiferski. Den habe ich aber noch nicht montiert. Wenn man aber digital fährt, tendiere ich eher zu den originalen Ersatzteilen. Die haben die besseren Kontakte. Schadhafte Schleifer können die digitale Lokomotive zum stehen bringen. Inzwischen tendiere ich aber wieder mehr zu Märklinschleifern. Bei einen optischen Vergleich ist der Märklinschleifer garnicht so schlecht konstruiert. Die gebogene Feder müßte einen größeren Kontakt bieten können als der Pedant aus dem Hause Roco. ( Meine Meinung ) Auch auf dieser Seite kann man sich orientieren. Olli`s Modellbahn Seite ( siehe bei Flüsterschleifer )

    Gruß Winfried
     
  3. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo Winfried,
    danke für deine Antwort.
    Den Link habe ich mir abgelegt.
    Ich musste den Schleifer bei einer
    Siemens Dispolok von Piko (57211) wechseln, vielleicht baue einen langen Mä. Schleifer um, die Kontaktplatten werden wahrscheinlich nicht zusammenpassen.
    Gruß Otto
     
  4. Railstefan

    Railstefan Aktives Mitglied

    Hallo Otto,

    vorsicht bei Verwendung anderer Schleifer. Wichtig ist, das die dickeren Enden der Schleifer nach oben genug Platz zum Einfedern speziell beim Überfahren von Weichen haben. Sonst könnten sie Kurzschlüsse erzeugen oder die Lok anheben.

    Viel Erfolg
    Railstefan
     
  5. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo Railstefan,
    genau das hängenbleiben der Lok an einer bestimmten Weiche ist seit einiger
    Zeit das Problem.
    Gruß Otto
     
  6. Railstefan

    Railstefan Aktives Mitglied

    Hallo Otto,

    dann solltest du mal versuchen herauszufinden, wie lang denn der origianle Piko-Schleifer ist.
    Denn wenn die Lok mit dem aktuellen Schleifer hängen bleibt, so ist entweder ein falscher Schleifer unter der Lok oder er ist nicht richtig montiert. Falls es nicht irgendwelche anderen Kleinteile (Bremsbacken / Sandfallrohre etc) sind, die an einem Puko hängen bleiben.

    Viel Erfolg
    Railstefan
     
  7. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Otto, hallo Stefan,

    mit alten Schleifer kann es schon vorkommen, das sie an einer Weiche hängen bleiben.Bei diesen Drei ist schon der Chrom- Abrieb sehr fortgeschritten. mit denen blieben die Loks in digitalen Betrieb auf Weichen liegen. Im Analogbetrieb mag das nicht so ausschlag gebend sein.

    IMG_0627.jpg Alle drei Märklin

    Bei dem kurzen Flüsterschleifer von Roco kam es oft vor, das die Lok bei Weichen regelrecht aus der Führung gehoben wurde. Unter dem Tender einer 50er allerdings hat alles gut funktioniert. Was auch geht, aber etwas mehr Mühe macht, ist den Schleifer mit einem Kabel direkt an den Lötpunkt setzen.

    Gruß Winfried
     
  8. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo Stefan und Winfried,
    der Schleifer ist der Originalschleifer. Ich habe ihn einmal gelockert und neu eingerichtet, aber leider nicht mehr ausprobiert.
    Gruß Otto
     
  9. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo an alle,
    eine Probefahrt war NICHT von Erfolg gekrönt. Mit der zwei voraus läuft die Lok sauber über die Weiche.
    Es bleibt nur noch eins "Jugend forscht"
    Gruß Otto
     
  10. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Otto,

    heute auf der Börse gab es jede Menge neue Schleifer für Mittelleiterfahrer. Auch ein elektronisches Fahrgerät lag unter einem Tisch. Das Löst aber nicht Dein Problem.

    Da Du schreibst mit Zwei voraus gehe ich davon aus, das es sich um eine Lok mit zwei Führerstanden handelt. Ich hatte bis vor Kurzem ein ähnliches Problem. Nach dem Verlassen der Gleiswendel blieb eine bestimmte Lok immer stehen. In die eine Fahrtrichtung mehr, in die andere weniger. Ich habe das immer intensiv beobachtet und dachte das entweder die Gleise verschmutzt waren oder es an den Haftreifen lag. Nach einer Weile habe ich einen Punktkontakt an einer Weiche entdeckt, der einen leichten Grat hatte. Dieser Puko erschien mir wie aus Kunststoff. Ich habe das abgeschliffen und mit Silberleitlack bestrichen. Danach wurde es schlimmer. Kurz entschloßen wurde eine neue Weiche eingebaut. Damit hatte ich Erfolg. Allerdings fahre ich digital. Da ist eine gute Stromaufnahme das A & O. Wenn die Lok immer mal wo anders stehen bleibt kann es auch an den Laufflächen liegen. Da hilft dann Alkohol oder Bremsenreiniger. Oder mal den gleichen Schleifer nur drehen, das er in die andere Richtung läuft. Oder ggf ist auch nur die Lok zu leicht. Wie Du sagtest Jugend forscht. Was für eine Lokomotive ist das Hersteller und Typ. Vielleicht fällt mir dazu noch was ein

    Gruß Winfried
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren