Tipp Was es nicht alles gibt...

Dieses Thema im Forum "Surftipps" wurde erstellt von rayman, 5. September 2010.

  1. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Ich konnte mir ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen: Link
    Super Idee, und sehr praktisch. :thumbsup:
    Und bevor jemand fragt: Das ist kein Fake...
     
  2. sachsenlok

    sachsenlok Mitglied

    Geil

    en fahrendes Dixi Klo :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Amerika, das Land der ungeahnten Möglichkeiten

    grüße
     
  3. Diram

    Diram Mitglied

    Hallo Rayk,



    woher hast du denn das Bild? Ist eht toll, kann man sich nur auf deutschen Strecken nciht wirklich vorstellen, es sei denn auf in Bau befindlichen. Aber echt zuum schreien ist es schon. Sähe bestimmt rattenscharf als Schlusswagen in einem Güterzug aus. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:



    Gruß

    Didi
     
  4. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Ich bin zwar nicht Johannes, sondern Rayk. Aber was solls... :whistling:
    Von der Website eines Modellbahnherstellers. ( BLMA Models )
     
  5. Diram

    Diram Mitglied

    Hallo Rayk,



    sorry, habe wohl den Ersteller des Threads nicht ganz erfaßt. Dachte Johannes wäre es gewesen.



    Nochmals sorry.



    Gruß

    Didi
     
  6. Kute

    Kute Guest

    Hallo,
    so ein Teil sollten die Verantwortlichen des Hbf Neustrelitz mal bestellen.
    Seit Jahren streiten sich die Stadt und die DB AG darum, wer für öffentliche Toiletten am Hbf zuständig ist.

    Das wäre eine schnelle Lösung.
     
  7. Peter61

    Peter61 Mitglied

    Klasse. Und der Kasten für die Erste-Hilfe-Utensilien hängt gleich neben der Tür. Falls mal ein Pups klemmt. :D
     
  8. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüßt' Euch zusammen,

    was Ihr hier seht, ist die Lösung aller Toilettenprobleme der 'modernen' DB: unser Bahnhof Rorhrbach a.d. Ilm wurde im Rahmen des IC-Streckenausbaus zwischen München und Ingolstadt komplett 'saniert' - seitdem gibt es im Bhf. Rohrbach a.d. Ilm keine Toilette mehr. Manch einer - auch meiner einer - wäre mitunter froh, wenn es ein Dixi-Klo als Draisine gäbe! :thumbsup:

    Servus und eine gute Nacht :)

    Joachim
     
  9. Kute

    Kute Guest

    Hallo Joachim,

    wenn sich jetzt alle melden, die auf dem Heimat-Bahnhöfen bei der DB AG keine Klos mehr haben ....

    Wir sollten die zählen, wo man sich nicht in die Büsche schlagen mus, das sind weniger :cursing:
     
  10. jowiad

    jowiad Mitglied

    Grüß' Dich, Klaus!

    Wohl wahr, was Du da schreibst! ;( Deshalb bleibe ich auch bei Epoche III: ich will meinen Preiserlein dieses 'Schicksal' ersparen. :D

    Servus und einen schönen Tag noch :)

    Joachim
     
  11. rayman

    rayman Renommiertes Mitglied

    Noch etwas zum Thema bekloppte Amis: Railpictures :pillepalle: :fie: Nein, dies ist kein Fake. Nein, dieser [lexicon]Zug[/lexicon] ist nicht entgleist. Und der [lexicon]Zug[/lexicon] hat wider Erwarten sein Ziel erreicht. Location: Defiance, Ohio, USA
     
  12. floflue

    floflue Mitglied

    Das erinnert mich an ein Video, was gesehen habe. Das war ne Torfbahn oder so, wo ich auch nur dachte, die fällt gleich vom Gleis.

    Vielen Dank für das Bild.

    Gruß
    Florian
     
  13. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Rayk,

    die mobile Toilettenlösung ist doch recht amüsant.

    Vor dem Bahnhofsumbau in Bad Oldesloe an der Bahnstrecke Hamburg - Oldesloe - Lübeck bzw. Oldesloe - Segeberg - Neumünster war neben der Tür der Bahnhofstoiletten bei Gleis 5 ein Schild angebracht:

    "Sollte die Toilette verschlossen sein, bitte im Empfangsgebäude am Schalter melden.
    Außerhalb der Schalteröffnungszeiten und in dringenden Fällen ist der Toilettenschlüssel bei der Bahnhofsverwaltung in Lübeck zu empfangen."

    Schönen Gruß,

    Ingo
     
  14. jjk_61

    jjk_61 Mitglied

    Habe bei der korsischen Eisenbahn bei Calvi gesehen, dass sie die Schienen direkt in den Sand gelegt haben. Die waren auch ziemlich "ungerade". Es sollen auch nur wenige Züge entgleist sein ...

    Deswegen nennt man ihn den TGV: "Train des Grandes Vibrations" ... :D

    Grüße
    Jürgen
     

Diese Seite empfehlen