1. Hallo Gast,

    du bist hier im Archiv-Bereich. Hier sind alle Themen und Beiträge aus dem "alten" Forum, die noch auf ihre Verschiebung in die korrekten Foren warten. Du kannst uns allerdings helfen, indem du die Melden-Funktion bei Themen verwendest, die du zügig in den offenen Bereich verschoben haben möchtest, ein Teammitglied wird das entsprechende Thema denn verschieben.

    Um keine Verwirrung bei der Forenwahl zu verursachen, ist der Bereich für neue Themen und Beiträge gesperrt.

    Vielen Dank für deine Mithilfe!

    Information ausblenden

Was ist der richtige Untergrund für meine Anlage?

Dieses Thema im Forum "Landschaftsbau und -gestaltung" wurde erstellt von HerpaSammlerTim, 22. April 2012.

  1. HerpaSammlerTim

    HerpaSammlerTim Neues Mitglied

    Hey Ho,
    ich wollte mal fragen, was so als Untergrund für meine Anlage geeignet ist.
    Ich habe eine Anlage mit den Maßen 300x120 cm und die Spanplatten die als Grundplatte dienen, sind schon mal mit selbstklebenden Straßen beklebt worden.
    Dadurch ist jetzt meine Frage, wie ich darauf eine Landschaft bestmöglich aufbauen kann, ohne die Straßen entfernen zu müssen.
    Wenn ihr wollt, kann ich auch Bilder reinstellen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen..
     
  2. h0phil

    h0phil Mitglied

    Hallo Tim!
    Also für Berge würde ich eine kleine Unterkonstruktion bauen und da Hasendraht drauf tun.
    Auf diesen dann Gips drauf.
    Den kann man noch ein bisschen modellieren.
    Wenn der dann getrocknet ist,Bemalen und dann Begrasen.
    Doch ich würde mir bevor ich Die Straßen verlege mal einen Plan zeichnen und nach diesem als erstes die Gleise dann die Berge und dann erst die Straßen bauen!
     
  3. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Hallo Tim und Philip,

    Hasendraht ist recht grobmaschig, besser wäre Fliegendraht, letzteren gibt es auch aus Kunststoff als Fliegen- oder Mückennetz.
    Einfach mit klötzen oder Seitenteilen der Segment- oder Modelkästen die Landschaftsform bereits vor dem Zusammenbau vorgeben.
    Darauf wird Mückennetz befestigt (tackern oder mit Heißkleber) dann wird Zellstoffpaier, also Küchentücher oder Klopapier drübergeklebt und dann eingegipst, Anstatt des Zellstoffes kannst du beim Eingipsen auch Gipsbinden verwenden. Wichtig ist aber es muß verhindert werden daß der Gips beim modellieren sich durch das Netz durchdrückt und den eventuell darunterliegenden Bereich verunstaltet (im Falle von weiteren Gleisanlagen wäre es dramatisch dort gipsverschmierte Gleise zu haben). Das Zellstoffpaier verhindert ein Durchdrücken des Gipses.

    Es geht natürlich auch mit Pappmaché aus Zeitungspapier, hat den Vorteil, es ist leichter als Gips und staubt nicht so bei der Verarbeitung.

    Pappmaché wird aus kleingeschnipselten Zeitungspapier hergestellt, welches mit Tapetenkleister (es geht auch Mehl und Wasser) angerührt wird.
     
  4. DRG-Rainer

    DRG-Rainer Guest

    Servus Tim,

    ich kann meinem Vorschreiber zum Teil zustimmen.
    Plan zeichnen, Gleise verlegen Gelände und Straßen planen bzw. bauen, so ist auch meine Vorgehensweise.
    Der Aufbau meiner Gelände sieht wie folgt aus:
    - für Geländeerhöhungen nehme ich verschieden lange Holzklötze her, verschraube sie auf der Grundplatte
    - für das Gelände selbst nehme ich kein Hasen- sondern Fliegengitter her
    - auf dieses wird dann mit Gipsbinden belegt und anschließend mit eingefärbtem Gips entsprechend geformt,
    eingefärbter Gips deswegen, weil bei Abbrüchen kein Weiß durchscheint, anschließend begrase ich die Flächen.
    Hier noch ein paar Bilder von meinem N-Schaumodul:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß
    DRG-Rainer
     
  5. h0phil

    h0phil Mitglied

    Hallo Ingo!
    Meinte ich eh :dash:
     
  6. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Unterbau

    Hallo zäme

    Eine weitere Möglichkeit ist, wenn Du den Berg mit Sagexplatten aufeinander stapelst.
    Diese werden mit Weissleim zusammengeklebt.
    Die Geländehaut machst Du aus einer Gips-Mischung.

    Gipsmischung: 3/4 Gips, 1/4 Moltofil, etwas Weissleim und wenig Spüli

    Es Grüessli
    Roland
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren