?? Anfänger weichenrueckmeldung

Dieses Thema im Forum "Anfänger, Umsteiger und Fragen" wurde erstellt von Piko H0 Bahner, 3. Juni 2014.

  1. Piko H0 Bahner

    Piko H0 Bahner Mitglied

    Hallo,
    Ich moechte wenn ich eine weiche betätige als rueckmeldung eine Led einbauen.und.sie soll dann blinken.
    Was brauch ich schaltungstechnisch??
     
  2. Railstefan

    Railstefan Aktives Mitglied

    Hallo,

    hat dein Weichenantrieb freie Umschaltkontakte? Ohne solche kannst du nur dann eine Rückmeldung machen, wenn die Weiche Endabschaltungen hat.
    Im Zweifelsfall ein bistabiles Relais parallel zum Weichenantrieb anschließen und einen Schaltkontakt vom Relais zum Umschalten der LEDs benutzen. Bei einem Umstellen der Weiche von Hand schaltet das Relais aber nicht mit.
    Zum Blinken bedarf es einer weiteren Schaltung - daher erst mal grundsätzlich zum Funktionieren bringen (LED An oder aus) und erst danach den nächsten Schritt machen.

    Viel Erfolg
    Railstefan
     
  3. Piko H0 Bahner

    Piko H0 Bahner Mitglied

    Ja also meine weichenantriebe haben 3kabel.
    2zum.schalten und 1 für di Masse.
    Ob sie endabschaltungen haben weiß ich nicht.
    Es handelt sich um die orignal piko antriebe
    Nr.55271
     
  4. Piko H0 Bahner

    Piko H0 Bahner Mitglied

  5. Railstefan

    Railstefan Aktives Mitglied

    Hallo,

    Den Weichen-Antrieb von Piko kenne ich zwar nicht, aber wenn er nur 3 Kabel hat, so hat er demnach keinen Umschaltkontakt, den du nützen könntest. Und eine Endabschaltung haben die wenigsten Antriebe... (ich habe zumindest in diversen Texten keinen Hinweis auf eine Endabschaltung gefunden)

    Ich habe keine Schaltung entdecken können, die die gewünschte Aufgabe erfüllt - auch nicht Nummer 11.

    Was du brauchst, ist eine Schaltung, die auf Taster (!!)-Druck hin und her schaltet. Das kann entweder ein bistabiles Relais sein oder eine bistabile Kippstufe

    Gruß
    Railstefan
     
    mobarainer gefällt das.
  6. mobarainer

    mobarainer Guest

    Hallo,
    was willst du mit dieser Schaltung anfangen? Wo sollen die blinkenden LED´s eingebaut werden? Gleisbildstellwerk?
    Grüße Rainer
     
  7. Piko H0 Bahner

    Piko H0 Bahner Mitglied

    es sollte allgemein erstmasl darum gehen,eine Weiche zu betätigen und
    eine LED soll in folge dessen dauerhaft leuchten bis die Weicher wieder gestellt
    wird.
    ich habe weichenantriebe mit endabschaltung:
    sprich die LED blitz jurz auf,nur wenn man den Taster gedrückt hält dann leuchtet sie dauerhaft.
    Wie erreiche ich das sie dauerhaft leuchtet?
    Welches IC brauche ich um den Impuls zu speichern??
    Hier 1zu160 - weichenrückmeldung
    wird beschrieben das bei endabgeschaltetenantreiben jeweils nur EIN
    Kontakt abgeschaltet ist ,dies ist bei mir jedoch nicht so..
     
  8. mobarainer

    mobarainer Guest

    Wie auch schon Stefan geschrieben hat, mir ist nicht bekannt, dass die PIKO Weichenantriebe eine Endabschaltung haben, dürfte also so nicht funktionieren, bzw. nur mit bistabilen Relais. Schreib doch mal hier wo die Led´s eingebaut werden. In der Luft werden sie ja nicht hängen.
    Grüße Rainer
     
  9. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    grobe Vermutung: du hast die LEDs eben nicht wie in der Schaltung angeschlossen, sondern anders, um nicht zu sagen: falsch...
    Überprüfe das noch mal.
    Wenn man die LEDs richtig anschließt, dann leuchten sie dauernd:
    - nur eine, wenn der Antrieb eine Endabschaltung hat
    - beide, wenn der Antrieb keine Endabschaltung hat

    Gruß
    Kai, der nach der Schaltung schon diverse Stellpulte gebaut hat...
     
  10. Piko H0 Bahner

    Piko H0 Bahner Mitglied

    Habe hier mal ein Bild meiner eigentlichen Schaltung:
    Zwischenablage01.jpg
    Würde theoretisch funktionieren wenn die Weichen nicht mit Wechselstrom geschaltet werden würden..
    Hat jmd eine Idee, wie sich das Problem lösen lässt?
     
  11. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    hm, Weichen mit Gleichstrom schalten?

    Gruß
    Kai
     
  12. Piko H0 Bahner

    Piko H0 Bahner Mitglied

    Das würde den neukauf der weichenantriebe bedeuten und somit nicht zielführend..
     
  13. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    warum?
    Und jetzt erzähl mir nicht, daß man die Dinger nur mit Wechselstrom betreiben darf. Wenn dem so wäre, dürften alle Anlagen, die mit einer Diodenmatrix Fahrstraßen schalten, nicht funktionieren. Sie tun es aber...

    Gruß
    Kai
     
  14. Prius

    Prius Aktives Mitglied

    Und sämtliche Weichen, die digital geschaltet werden wären auch dahin. Ein herkömmlicher Weichenantrieb wie er von A wie Arnold über M wie Märklin bis Z wie (öhm ja, wie Z halt ;-) käuflich zu erwerben ist sind auch nichts anderes wie bistabile Relais mit zwei Spulen drin. Und denen ist es ziemlich Wumpe ob die mit AC oder DC betrieben werden.

    Ausnahmen gibt es natürlich wie die Weichen mit Motor von LGB oder Weichen von Kato weil diese anders (mit Magneten) konstruiert sind Aber selbst da wird explizit Gleichspannung angeschlossen.

    Also DC an Weichen funktioniert ohne Probleme.
     
  15. Piko H0 Bahner

    Piko H0 Bahner Mitglied

    Bild1.png

    Beantwortet das die Frage... ?
     
  16. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin,

    ich habe vor dem Schreiben von Beitrag # 13 die Anleitung von Piko auf deren Seite gefunden und gelesen.
    Das ist dann aber keine Antwort auf die Frage, warum es dann trotzdem wie in #13 geschildert funktioniert.
    Oder wie von Michael erwähnt im Digitalbetrieb...

    Gruß
    Kai
     
  17. lok527596

    lok527596 Administrator Mitarbeiter

    Hallo

    bitte beachtet doch das hier ein Anfänger schreibt , vor allem die "Profis" sollten hier nicht mit der Keule versuchen Wissen einzuhauen sondern erklären wenn es nicht verstanden wird. Dafür ist eine Community da und nicht fürs verbale austeilen!
     
    RS1 und Markus gefällt das.
  18. Prius

    Prius Aktives Mitglied

    Ich behaupte jetzt ganz einfach mal. PIKO schreibt das mit der Wechselspannung explizit so in den Waschzettel weil es bestimmte "Helden" unter den Modelbahnern gibt, die die Weichen einfach am regelbaren Teil des Trafos anschließen und sich dann wundern, wenn der Trafo auf 0 steht sich auch nicht die Weichen bewegen oder im Umkehrschluss. Die Weichen schalten immer nur ordentlich wenn ich mit dem Zug volle Pulle in den Bahnhof heize. Sin die Weichen evtl. defekt

    Wie dem auch sei, die Weichen nehme keinen Schaden wenn man sie mit Gleichspannung betreibt.
     
  19. Kai Eichstädt

    Kai Eichstädt Mitglied

    Moin Stephan,

    dann erkläre doch mal: zwei Modellbahner schreiben, daß es auch mit Gleichstrom geht und nennen Beispiele dafür.
    Geglaubt wird es offenbar nicht. Warum nicht? Ich versteh es nicht.
    Warum in den Beschreibungen nicht nur bei Piko nur von Wechselstrom die Rede ist, können wahrscheinlich nicht mal die Hersteller erklären...

    Gruß
    Kai
     
    Prius gefällt das.
  20. Atlanta

    Atlanta Renommiertes Mitglied

    Halten wir uns einfach mal an den Aufruf von Stephan und bleiben sachlich.

    Die meisten Weichenmotoren sind Doppelspulenmagnetantriebe, welche je nach Bauart mit Gleich- und/oder Wechselstrom angetrieben werden können.

    Bei Gleichspannung besteht aber immer die Gefahr eines Lichtbogens nach dem Umschaltvorgang, wenn zum Einen der Schaltweg des Ankers zu kurz ist oder die Spannung nicht nach dem Umschaltvorgang abgeschaltet wird.

    Ein solcher „Spulenbrand” führt zum Durchbrennen der Magnetspulen und deren Thermischen Zerstörung.

    Es wird daher immer empfohlen, nur Schaltungen zu verwenden, die eine Endabschaltung nach dem Umschalten garantieren, manche Umschalter der Modellbahnindustrie machen das ebenfalls.

    Um einen Doppelspulenantrieb zum Umschalten zu bewegen benötigt man drei Kabel.
    Jeweils eins versorgt die jeweiligen Spulen und das andersfarbige (meistens mittlere Kabel) versorgt den Anker mit dem die Weichenzuge umgestellt wird.

    Um aber für die Weichenrückmeldung Lampen (Mikroglühlampen) oder LED zum Einsatz zu bringen, benötigt man entweder einen speziellen Meldeausgang des Antriebes oder man kann die Spannung auch aus dem Gleis von der betreffenden Weiche entnehmen.

    Für jede Weichenstellung benötigt man somit jeweils ein Leuchtmittel.
    Jeweils von jeder Backenschiene ein Kabel zum jeweiligen Leuchtmittel verbinden und vom polarisierbaren Herzstück oder von den inneren Flügelschienen das jeweilige Leuchtmittel verbinden.

    Es empfiehlt sich hierbei tauschbare Mikroglühlampen einzusetzen, weil bei denen die Spannungsart (Gleich- oder Wechselspannung) egal ist.

    Wer gerne mit LEDs arbeitet kann dieses auch gerne machen, bloß dann wird die Schaltung etwas komplizierter jedoch nicht unlösbar.

    Nachtrag:
    Ich bin kein Mittelleiterfahrer, meine Erfahrungen stützen sich auf das Zweileitersystem.

    Nachtrag II:
    Wer Kipphebelschalter zum Einsatz bringt, kann auf Rückmeldeleuchten komplett verzichten, dann kann man an Hand der Schalterstellung, die Weichenstellung ablesen, ähnlich wie bei einer Hebelbank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2018

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr zu unserer Cookie-Richtlinie.

Akzeptieren Nur notwendige Cookies laden