Szenarien Welche Farbkleider trugen die Autos ?

Dieses Thema im Forum "Gestaltung" wurde erstellt von Kesselwagen, 6. Juni 2013.

  1. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Otto,

    Du meinst das Fürther Kennzeichen. Der blaue Käfer aus dem Artikel 293 ist ein Schuco Modell. Bei vielen Modellen, allerdings nicht bei allen Modellen, ist das Kennzeichen aufgedruckt. Für Modellbahn- Puristen also beinahe wie plug and play. Meinst Du jedoch den Käfer gleich neben dem Bus, das ist ein Schiebebildsatz. Allerdings weis ich momentan nicht den Hersteller. Es gibt dort Sätze nach Bundesland EU und auch noch alte vor EU Nummernschildern. Auch ehemalige DDR Kennzeichen sind dort im Programm. Busch hat auch welche im Sortiment. Herpa auch, sind aber angeblich zur Zeit nicht lieferbar.

    Gruß Winfried
     
  2. Ottoder1.

    Ottoder1. Renommiertes Mitglied

    Hallo Winfried,
    gemeint war der Käfer mit der Ulmer Nummer.
    Danke für deine schnelle Antwort
    Gruß Otto
     
  3. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    IMG_6052.jpg IMG_6053.jpg IMG_6054.jpg IMG_6030.jpg IMG_6033.jpg

    kein Fahrzeug der frühen 70er Jahre, sondern der VW Transporter T3 erschien erst 1979. Dieses Modell stammt von Schuco. Das Metallmodell ist eine gute alternative zu den bekannteren Modellen von Wiking, Herpa oder auch Roco. Das Rocomodell hatte sogar eine zu öffnende Heckklappe. Vom Maßstab her kommen alle Modelle für eine H0 Modellbahn in Frage. Auch die Farbgebung ist ganz OK.

    Gruß Winfried
     
  4. Wolfram

    Wolfram Aktives Mitglied

    Joker, Sven Hedin, James Cook - Westfalia und VW eroberten die Welt... Danke für den Rückblick auf die Ferien meiner Kinderzeit!
     
  5. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute, hallo Wolfram,

    IMG_6107.jpg IMG_6126.jpg IMG_6128.jpg IMG_6129.jpg IMG_6130.jpg IMG_6131.jpg

    Hier sind noch einige Westfalia Camper auf Basis des T1b. Gut erhalten, sind die heute ein Vermögen wert. Es gibt noch einen sonnengelben von Wiking, den habe ich aber nicht.
    Die Farbgebung entspricht in etwa dem Vorbild. Brekina hat auch welche im Programm gehabt. Hier wäre interessant, daß die Dächer im hochgeklappten Zustand dargestellt waren. Muster davon habe ich leider noch nicht.

     
  6. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    IMG_6116.jpg IMG_6118.jpg IMG_6119.jpg

    und natürlich gab es auch vom T2b sehr schöne Camping Busse. Dieser ist von Brekina und ist auch in anderen Farben zu haben gewesen. In orange und dunkelblau mit Box und auch aufgeklappt.

    Gruß Winfried
     
  7. Wolfram

    Wolfram Aktives Mitglied

    Hallo Winfried,

    für den T1 bin ich zu jung... Den T2, a wie b, habe ich aber oft als WoMo gesehen und dann auch den T3.
    Diese Modelle bringen schöne Farbtupfer in die Anlage. Danke fürs Zeigen!
     
  8. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo nochmal,

    IMG_6122.jpg IMG_6123.jpg IMG_6124.jpg

    Hier noch ein James Cook auf 207 / 307 Fahrgestell. Diese Transporter wurden von 1977 - 1095 gebaut. Zu dem Modell weiß ich noch nicht viel. Es ist nicht das Modell, das Wiking von 1988-1992 aufgelegt hatte. Es ist aber auch eher ein Fahrzeug der 80er Jahre. Aber als Ergänzung für die vorherigen Wohnmobile zu verwerten.

    Gruß Winfried
     
    Wolfram gefällt das.
  9. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    IMG_6029.jpg IMG_6059.jpg IMG_6160.jpg IMG_6143.jpg IMG_6161.jpg

    nun kann ich auch die Zigarettenautomaten von Busch beschicken und warten lassen. Ich habe mir dafür ein Bulli von Brekina dafür besorgt. Auffallend ist die Qualität des Bullis. Das man die Kennzeichen selber aufbringebn muß nimmt man hin. Aber die Spaltmaße der Karosseriehälften werden bei dem Hersteller immer größer. Mir ist das schon in der Verpackung aufgefallen. Da muß man selber nach regulieren. Man muß vorsichtig die obere Hälfte abhebeln. Dann kann man vorsichtig den schmalen Dorn nachbearbeiten, das die Teile sich besser anschmiegen.

    Gruß Winfried
     
  10. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    IMG_6208.jpg IMG_6207.jpg IMG_6218.jpg

    Nach dem mittlerweile die erste Börse wieder stattgefunden hat, habe ich dort einige ,,Ersatzteilspender,, . Ich fand den Opel Olympia 1938, wie ebenso den Ford Eifel 1935. Die Buschmodelle sind genauso wenig verklebt, wie die alten Modelle von Praliné. So lassen sie sich bequem auseinander nehmen und neu zusammen setzen. Das geht so leicht wie bei Brekina Autos. Zudem sind diese Modelle auf Börsen zwar selten zufinden, aber die Unzulänglichkeiten mit matten Farben oder den klobigen Achsen, sind sie auch noch nicht so teuer. Busch hat wenigstens ,,glänzende Lacke,, verwendet. Hier nun die ersten Busch / Pralinen Mischungen frisch vom Basteltisch. Einen Tip habe ich von einem Modellbauer bekommen. Der Chrom soll sich mit handelsüblichen Backofenspray vom Kunststoff lösen lassen. Ob und wie das funtioniert, werde ich ggf. hier berichten.

    Gruß Winfried
     

    Anhänge:

  11. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    IMG_6200.jpg IMG_6201.jpg IMG_6202.jpg

    hier stelle ich den Citröen Ami 6 Break vor. Man weis nicht ist es hübsches Auto oder häßliches Auto. In den 60ern war das Modell in Deutschland sehr beliebt. Es verkaufte sich sehr gut. Es war eine preisgünstige Familienkutsche. Allerdings war sie sehr anfällig und auch der Rost nagte an dem Blech schnell herum. Von 1964 - 1969 konnte man ihn beim Händler kaufen. Danach folgte der Ami 8 deren Konturen wirkten dann etwas sanfter. Auch dieses Modell war hier im Lande erfogreich. Da das Modell wegen der Farbgebung in mein Beuteschema paßt, habe ich es dort mitgenommen. Dank dieser Farbgebung kann man an dem Modell sehr schön die eigenwillige Linienführung studieren.

    Gruß Winfried
     
  12. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    IMG_6152.jpg

    Dieser kleine Käfer ist findet sich jetzt in dem Album : ,,Mein Museum,, .
    Es ist eine limitierte Wiederauflage des legendären VW Ovali der Fa. Dinky Toys.Das Original war in zahlreichen Sandkästen oder Spielplätzen im harten Einsatz. Die Originale findet man deshalb nur im stark bespielten Zustand auf speziellen Modellautobörsen. Diese Neuauflage im Maßstab 1:43 ? wurde von der Fa. Atlas vor einiger Zeit aufgelegt.
    ( 2011 ) Sie ist aber Werkseitig vergriffen.

    Gruß Winfried
     
  13. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    IMG_6430.jpg IMG_6433.jpg IMG_6650.jpg IMG_6432.jpg IMG_6649.jpg
    hier ist der aktuelle Falddach Käfer von Wiking in Bicolouroptik. Das Modell ist sehr gut gemacht. Türgriffe und Zierleisten sind gesilbert. Die Flanken beige abgestetzt. Dieser Farbton passt sehr gut. zu dem Modell. Das Vorgängermodell in rot ist etwas einfacher gehalten. Es fehlt die Chromleiste auf der Haube. In der Neuzeit sind viele Käfer in ähnlicher Optik auf Käfertreffen aufzumachen. In den 60ern habe ich keine Erinnerung an diese Lackierung beim Käfer. Die waren eher Schlicht.

    Gruß Winfried
     
  14. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    Hier sind zwei Arbeitstiere aus den 50er / 60er Jahren, die einmal an jeder Ecke herum standen. Das grüne Modell ist von Busch und ist mit Erdbeerkörben beladen. Das andere Modell stammt von Epoche Modelle und ist in Werksfarben markiert.Im Prinzip kann man die Fahrzeuge in früheren Epochen einsetzen. Den das Dreirad wurde schon in den 30er Jahren von Tempo gebaut. Welche optischen Merkmale der verschiedenen Baujahre zu Beachten sind habe ich leider noch nicht heraus gefunden. Das Buschmodell ist in der Ausführung etwas einfacher gehalten als das Epoche Modell, Daraus lassen sich aber nicht die Typen unterscheiden. Auf den Anlagen kann man beide Modelle gebrauchen.

    Gruß Winfried

    IMG_6423.jpg IMG_6425.jpg
     
  15. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,
    hier mal wieder etwas Automobiles. Hier ein Zündapp Janus. Ein Mittelmotorwagen der von 1957 - 1958 gebaut wurde. Interesant war, das die Passagiere mit dem Rücken zueinander saßen. Auch die Wartung des Motors war recht selten : Sie konnte unter dem eigenen Dach durchgeführt werden. Es wurden aber nur knapp 7000 fahrzeuge gebaut. Er war auch beinahe so teuer wie seiner Zeit der Käfer der schon für 3700 DM zu haben war. der Janus ist auch sehr schnell aus dem Straßenbild verschunden.

    IMG_7106.jpg IMG_7113.jpg IMG_7111.jpg trotz der eigenwilligen Bauform war auch ein Janus für Ausflüge ins grüne geeignet

    Gruß Winfried
     
  16. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo,

    hier ein sehr schöner Brezel in einer häufigen Farbgebung. Das Modell hat eine schöne matte Lackierung, Man könnte es aber auch eine leichte Verschutzung nennen. Die Weßwandreifen werde ich irgend wann gegen einen einfachen Satz Räder tauschen.

    IMG_7129.jpg IMG_7130.jpg IMG_7131.jpg

    Gruß Winfried
     
  17. Wolfram

    Wolfram Aktives Mitglied

    Hallo Winfried,

    die Weißwandreifen sind zeittypisch, die würde ich belassen. Aber Kennzeichen braucht er noch, und zwar die schwarzen der (Nach-)Besatzungszeit, denn die DIN-Kennzeichen hatten nie abgeschrägte Ecken. Und da der VW Standard immer mausgrau war, ist dieser ein Export und hat somit ein wenig Chrom verdient, an Lampenringen und Türgriffen sowie den schmalen Zierleisten unter der Gürtellinie.
    Damit wird er dann richtig schick!
     
  18. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    @ Wolfram : Oh! Da bräuchte ich aber einen sehr feinen Pinsel für die Zierleisten :( Aber bei den Kennzeichen ist etwas zu machen.

    Gruß Winfried
     
  19. Wolfram

    Wolfram Aktives Mitglied

    Moin Winfried,

    ja, das geht nur mit einem ultra feinen Lackstift, nach einem kaffeefreien Frühstück.
    Türgriffe und die Zierleiste auf der Regenrinne sind leichter zu machen, ebenso die auf der Trittbrettkante und das dunkelgraue Trittbrett an sich.

    Nachtrag:
    DIN-Kennzeichen gibt es in Bronneim:
    RE: Wunschkennzeichen mit dem Kennzeichen-Generator - 4

    Besatzungskennzeichen leider bisher nirgends. Vielleicht läßt sich der Kennzeichenhalter ja auf Standardgröße für DIN erweitern.
     
  20. Kesselwagen

    Kesselwagen Renommiertes Mitglied

    Hallo Leute,

    beim durchstöbern der Dateien habe ich diesen Traktor gefunden :

    IMG_3324.jpg

    IMG_3333.jpg

    Dieses Modell stammt von Noch, hat aber starre Achsen. Auch der Mähbalken ist fest und unbeweglich. Ein Hingucker ist er aber allemal.

    Gruß Winfried
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr zu unserer Cookie-Richtlinie.

Akzeptieren Nur notwendige Cookies laden