Wartung Rollmat. Welches Öl?

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von BlackKnight, 8. Dezember 2004.

  1. BlackKnight

    BlackKnight Neues Mitglied

    Welches Öl empfehlt ihr für die Loks?
     
  2. Markus

    Markus Administrator Mitarbeiter

    Öl inwiefern? Dampföl oder zum Schmieren?
     
  3. BlackKnight

    BlackKnight Neues Mitglied

    Zum schmieren.
     
  4. BIG Rolando

    BIG Rolando Renommiertes Mitglied

    Ich nehm Nähmaschinenöl!

    Zudem verwende ich auch noch Graphit-Fett-Paste...
     
  5. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Wichtig ist, das es harzfrei sein muß.
    Das war in der alten DDR so ein Problem. ältere Maschinen hatten es nach längerer Zeit schwer, wieder in die Gänge zu kommen.
    Ich selber benutze Feinmechanikeröl.
    Wenn Du nichts verkehrt machen möchtest, dann gibt es natürlich speziell für Modelle beim Händler Öle.
    Meiner Meinung nach ist das aber wie mit so vielen Zubhören reine Abzocke.
     
  6. BlackKnight

    BlackKnight Neues Mitglied

    Harzfrei ist klar, aber wie ist es denn mit Kunstoff.
    Ich befürchte das manche Öle den irgendwie angreifen könnte.
     
  7. Joerg

    Joerg Renommiertes Mitglied

    Nähmaschinenöl mit sicherheit nicht, weil die meisten Getriebe einer Nähmaschine heute aus Kunststoffen bestehen.
     
  8. redriverjohn

    redriverjohn Mitglied

    welches Öl

    Hallo, also ich benutze Motorenöl für PKW, wenn man 0,5 Liter kauft fürs Auto, kann man locker ein kleines Fläschchen für die Eisenbahn abzwacken. Was auch gut geht ist Waffenöl von der Bundeswehr, wenn jemand da jemand kennt, mitbringen lassen, funktioniert prima. Gruß Peter alias redriverjohn

    hallo, hier noch ein Tipp, um das Öl an den richtigen Punkt in der Lokomotive oder anderen schwer zugänglichen Orten unterzubringen, benutze ich Spritzen. Die kann man für wenig Geld in der Apotheke mit Kanülen in der benötigten Größe kaufen, mit ein wenig Glück und dem Hinweis man sei Modelleisenbahner bekommt man auch schon mal eine geschenkt.Gruß Peter alias redriverjohn


    Anmerk. von Markus: Bitte in Zukunft den Beitrag bei Ergänzungen editieren und kein Doppelposting machen.
     
  9. Olli

    Olli Mitglied

    Ich benutze Balistol (Waffenöl) oder WD40. Beides sind Kriechöle und daher recht dünnflüssig. Ich habe damit bisher jede Lok wieder zum laufen bekommen.
    Gruß
    olli
     
  10. swisskrokodil

    swisskrokodil Mitglied

    Ich nehm auch Waffenöl für alle Möglichen Anwendungen an der Modellbahn (nein, nicht nur an Waffen!) Kann man im Waffenladen meistens recht preiswert mitnehmen - manchmal kriegt man ein kleines bisschen davon sogar als Gratis-Zugabe. :bogenschies:
     
  11. bdl

    bdl Mitglied

    Es gibt doch Graphitstaub oder ähnliches, das hatte ich als kleiner Junge mal in Aktion erlebt: ein Modellbahner hatte damit seine Märklin H0 bearbeitet - was anderes nahm er nie. Was ist von Graphit zu halten?

    Nebenfrage: WAS soll eigentlich geölt/gefettet/geschmiert werden? Alle Zahnräder und Schnecken nehme ich mal an. Wie sieht es mit Achs'lagern' aus oder mit dem Gestänge der Dampfloks? Darf man Kunststoffzahnräder überhaupt irgendwie bearbeiten?
     
  12. DRG-ler

    DRG-ler Aktives Mitglied

    Hm Olli....ich hab mal mit diesem Balistol ne Schreckschußpistole gereinigt, und weil se arg verschmutzt war, hab ich se 2 Tage eingelegt liegen lassen. Leider musste ich dann feststellen, das das Öl danach wie "Schmalz" aussah. Und ob das so gut sein kann.....Es is ja eigentlich nur n Reinigungsmittel/Öl.

    Kannst ja mal selbst testen. Einfach mal 2-3 Tropfen auf nen Teller geben und stehen lassen. Also so richtig wirklich gefällt mir das nix.

    Dann doch lieber WD40
     
  13. Stephan

    Stephan Guest

    Hallo Andreas!

    Zu Deiner ersten Frage:
    Das ist das erste Mal, daß ich höre das jemand Graphit zu Schmierung von Modellloks genommen hat.
    Für Schlösser ja, aber für Loks??! Ob es dafür taugt kann ich nicht sagen.

    Zu Deiner zweiten Frage:
    Was man ölt:
    • Achslager
    • Zahnradlager
    • Motorlager
    Was man fettet:
    • Zahnräder
    • Schnecken

    Öl für die Lager, da es in die Lager kriecht. Fett für Zahnräder und Schnecken, da es darauf
    haftet und nicht (so schnell) durch die Drehung herunter geschleudert wird.

    Gruß
    Stephan
     

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren