Gleisplanung Zugfahrt in den Alpen auf 1,6qm

Dieses Thema im Forum "Planung" wurde erstellt von fireball, 18. Januar 2020.

  1. fireball

    fireball Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum,

    ich beschäftige mich seit ca. 3 Monaten ernsthaft mit dem Thema Modellbahn. Die Kombination aus Technik und kreativem Gestalten finde ich äußerst spannend.

    Ich bringe leider gar kein Vorwissen mit, was das Thema Eisenbahn betrifft und habe null Erfahrung was die Planung, Ausführung und den Betrieb von Modellbahnanlagen betrifft. Daher benötige ich Eure Hilfe - zu Beginn insbesondere was den Gleisplan angeht.

    Der Entwurf von Jürgen alias jaffa im Thread "Neuanfang Spur N auf 120x60cm" hat mich zu dem nun folgenden Gleisplan inspririert.

    Thema:
    Internationale Zugfahrt in den Alpen. Rechtsverkehr. Epoche III-IV. Dampfloks nur im Museumsbetrieb.

    Umsetzung:
    Spur N, Digital, Teilweise automatischer Betrieb (Schattenbahnhof und Hauptstrecke, Pendelverkehr auf Nebenstrecke optional)
    2-gleisige Hauptstrecke mit Endbahnhof und Übergang auf eingleisige Nebenstrecke mit Ausweichgleis und Endhalt
    230mx70m (1,6qm) auf 5 Ebenen, 50mm Höhenunterschied. 5 Tunnel, 4 Brücken, viel freie Streckenlänge, keine Gleiswendel,
    Endbahnhof 6-gleisig: 3x Personenverkehr, 2x Güterverkehr, 1x langes Abstellgleis, aus Platzmangel kein Auszuggleis.
    (+2 x kurzes Abstellgleis zur Bereitstellung von Loks für Pendel- oder Rangierbetrieb)
    Längster Bahnsteig 790mm, z.B. TEE Rheingold: BR103.1 + 4 Schnellzugwagen
    Kehrschleife im Endbahnhof für automatischen Betrieb ohne Lokwechsel, kreuzt aus Platzmangel die Nebenstrecke.
    Endhalt auf Nebenstrecke 3-gleisig: Abstellgleis + Freilade-/Personengleis + Rangiergleis: Bahnsteiglänge 490mm.
    6 gleisiger Schattenbahnhof, erweiterbar. (2 Gleise als Durchgangsgleise). Zuglängen 710-1320mm, d.h. sehr lange Züge für Kreisfahrt ohne Halt möglich.
    Haupstrecke: kleinster Radius R2, größte Steigung 2%. Längste Paradestrecke 1640mm.
    Nebenstrecke: kleinster Radius R1, größte Steigung 3%.
    Niedrigste Durchfahrtshöhe 60mm.
    484 Gleise, 24 Weichen (davon 4 Kreuzweichen, 2 Bogenweichen), Gleislänge 26m, 30 Blöcke, Kosten ca. 1300€ ohne Decoder.

    Ich freue mich sehr auf Eure Rückmeldungen. Bitte seid schonungslos aber verständnisvoll wenn ich hier grobe Fehler mache z.B. mir zu viel vornehme oder der Plan einer Gleiswüste gleicht.

    PS.: Die hochgeladenen Bilder werden scheinbar nicht im richtigen Verhältnis dargestellt. Die Breite der Anlage ist viel zu kurz im Vergleich zur Tiefe.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2020
    Atlanta, rene k und lok527596 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Wir benutzen Cookies für die statistische Auswertung deines Besuchs. Mehr dazu erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie und kannst deine Entscheidung dort auch widerrufen: Cookie-Richtlinie. Du kannst auch nur notwendige Cookies laden.

Akzeptieren